Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | News | suchen | intern
Interessengemeinschaft
Formation Sugus
Webadresse
ig-formation-sugus.ch

Diensthund

Stellt man «Laien» die Frage was ein Diensthund macht, erhält man meist die gleiche Antwort, sie suchen Drogen und Beissen Verbrecher.

Dies ist jedoch nur ein kleiner Teil ihrer Arbeit. Bei der Polizei gibt es neben dem Betäubungsmittel- und dem Schutzhund, weiter Hunde welche zur Sprengstoffsuche ausgebildet wurden sowie Leichenspürhunde, Mantrailer und Brandmittelspürhunde.

Nach wie vor kann die Technik die Hundenase nicht vollständig ersetzen. Nachfolgend eine kurze Abhandlung zu den jeweiligen Hunden.

Schutzhund
Er ist der Allrounder unter den Hunden und wird für diverse Aufgaben eingesetzt. Unter anderem zur friedlichen Personensuche (Suche nach Vermissten); zur Suche von Gegenständen (bzw. Deliktsgut); dem Aufspüren, Folgen und stellen von Tätern (im Gebäude bzw. nach dessen Flucht). Die Ausbildung eines Schutzhundes dauert ca. 2 - 3 Jahre.
 
Betäubungsmittelhund
Der Betäubungsmittelspürhund wird eingesetzt um nach diversen Drogen zu suchen- aufgrund der feinen Hundenase kann er bereits kleinste Spuren von Betäubungsmittel aufspüren. Nach wie vor besteht der Irrglaube, dass man diese Hunde zuerst süchtig macht, damit sie nach den Drogen suchen.
 
Brandmittelspürhund
Brandmittelspürhunde werden Bränden mit unklarer Ursache oder bei vermuteter Brandstiftung eingesetzt. Sie detektieren schneller und besser als jedes technische Gerät und stellen hierdurch bei Verdacht einer Brandstiftung ein unersetzliches Hilfsmittel zur Feststellung von verwendeten Brandbeschleunigern dar.
 
Mantrailer
Beim Mantrailing unterscheidet der Hund die Duftmoleküle der Zielperson und nicht die Bodenverletzungen wie bei der Fährtenarbeit. Beim Maitrailing wird als Geruchsträger der Individualgeruch der zu suchenden Person verwendet (z.B. Zahnbürste, Kleidungsstück dieser Person). Mantrailer werden hauptsächlich bei der Suche von abgängigen und/oder vermissten Personen eingesetzt.
 
Leichenspürhund 
Diese Hunde werden dazu eingesetzt, um Leichen und Leichenteile aufzuspüren. Die Suche kann auf dem Land aber auch auf dem Wasser (vom Boot aus) durchgeführt werden.
 
Sprengstoffspürhund
Sprengstoffspürhund werden eingesetzt um alle Arten von Sprengstoff aufzuspüren.

Selbstverständlich gibt es nicht nur bei der Polizei Hunde welche im Dienste des Menschen stehen, man denke z.B. auch an die Blindenhunde, Therapiehunde, Hunde der Redog etc.
Bezüglich der vielseitigen Arbeit der im Dienste des Menschen stehenden Hunde verweisen wir auch auf nachfolgende Homepage bzw. Filme:

www.yasko.ch
K9 - Spürnasen im Dienst (TEIL01)
K9 - Spürnasen im Dienst (TEIL02)